Über uns


Unter Anleitung einer jungen Tanzpädagogin können Mädchen und Jungen in der Früherziehung auf spielerische Art eine korrekte Körperhaltung erlernen. Bildliche Vorstellung und eigene Kreativität, sowie soziale Kompetenz werden hier entdeckt, gestärkt und gefördert.

 

Verständnis für den eigenen Körper zu entwickeln, sich für die Wahrnehmung im Raum zu sensibilisieren, sowie mit anderen Kindern zu singen und zu tanzen, sind verbunden mit dem Trainieren des musikalischen Gehörs die Schwerpunkte in der Tänzerischen Früherziehung.


In den Kindertanzklassen werden die Mädchen und Jungen an das Klavier als begleitendes Instrument im Unterricht herangeführt. Weiterführend über Jahre wird die technische Basis für das Klassische Ballett geschaffen. Ein dem Alter und den körperlichen Voraussetzungen gerecht werdender Unterricht ist sicher gestellt. Eine gesunde ästhetische Form wird entsprechend erklärt und homogen erarbeitet.

 

Um die Vielfalt des Bewegens zu erleben, bereichern neben dem Ballett andere Tanz-Genres die Ausbildung. Die Entwicklung steht ganzheitlich und zugleich individuell im Fokus. Die Schülerinnen und Schüler lernen, Tanzen als ein Hobby zu verstehen, welches so dicht wie möglich an der Professionalität unterrichtet und ausgeführt wird.

 

Mit etwas Disziplin, gesundem Engagement und viel Übung haben die Eleven die Möglichkeit, dieses vor großem oder kleinem Publikum zum Ausdruck zu bringen.